Wie du 2020 MEHR erreichst

2019 ist seit ein paar Tagen vorbei. Und mit dem neuen Jahr bricht auch ein völlig neues Jahrzehnt an. Wenn du auf das alte Jahr — und das alte Jahrzehnt — zurück schaust, was siehst du?

Hast du Fortschritte gemacht?

Hast du das Online Business, von dem du seit langem träumst, gegründet?

Hast du etwas neues gelernt? Etwas neues ausprobiert?

Hast du darüber nachgedacht, wie du 2020 mehr erreichst, als je zuvor? Was bedeutet mehr für dich?

Für den einen bedeutet MEHR eine einmalige Urlaubsreise mit Freunden. Für den anderen die Chance, mehrmals die Woche essen gehen zu können. Was es für dich auch ist: Ich will, dass du 2020 mehr davon willst.

Ziele erreichen
Ziele erreichen

Es ist leicht, „mehr“ als einen Luxus, der nur anderen vergönnt bleibt, abzustempeln. Am hochpreisigen Italiener vorbeizulaufen und die Nase rümpfend auf die „Schnösel“ darin herabzuschauen. Die Designerjacke eines anderen als „oberflächlich“ zu bezeichnen und die Urlaubspläne eines Bekannten in St. Moritz mit „ha, dafür könntest du woanders doppelt so lange in den Urlaub“ zu kommentieren.

Ziele erreichen: Wir alle haben einen unkonventionellen Traum, der uns antreibt

Wir alle haben etwas, das uns antreibt. Einen unkonventionellen Traum, ein Verlangen nach etwas, das andere nicht haben. Doch mit anderen darüber zu reden, ist nicht immer einfach. Zu Beginn meiner unternehmerischen Laufbahn war es für mich fast unmöglich, mit anderen Menschen über meine Ziele und Visionen zu sprechen. Selbst innerhalb meiner Familie, die fast ausschließlich aus Selbstständigen und Unternehmern besteht, erhielt ich Gegenwind.

"Du willst welches Auto fahren? Junge finde erstmal deinen ersten Kunden!"

"Du machst Buchhaltung an einem Freitag Abend? Für was arbeitest du eigentlich so hart?"

"Guck’ mal, die Firma XYZ sucht Leute fürs Marketing. Wäre das nichts für dich?"

"Du willst doch nicht weiter studieren? Warum denn nicht? Deine Firma da kannst du doch auch nebenher machen."

Den meisten Menschen behagt es nicht, wenn wir von MEHR sprechen und davon, was dieses MEHR für uns bedeutet. Und das meist ohne böse Absicht. Unser traditionelles Bildungssystem programmiert uns darauf, das zu tun, was andere auch tun.

Halte den Kopf unten, mach’ deine Hausaufgaben, studier’ was mit guten Zukunftschancen und finde einen sicheren Job. Wenn du 40 Jahre lang dein Geld sparst, kannst du deine goldenen Jahre genießen und hast einen wunderschönen Ruhestand. Oder doch nicht?!

Sicherheit vs. MEHR

Unsere Eltern wollen unsere Sicherheit, nicht unbedingt unser Glück. Es ist unser Job, in uns zu gehen und herauszufinden, was wir wollen. Nur wer sich selbst kennt, findet den für sich richtigen Weg. Nicht den, den ein anderer für richtig hält. Wenn unser Weg anders oder vielleicht etwas anstrengender ist, als der nebenan, dann ist das eben so. Ich habe die Menschen nie verstanden, deren Definition von Spaß aus 2,5 Feierabendbier und 90 Minuten Fernsehen bestand. Ja, das ist vielleicht vorhersehbar und ohne Risiko. Doch nicht jeder hat die gleiche Vorstellung und Definition von Risiko.

Was die einen als risikoreich bezeichnen würden, sehen andere als große Chance. In einem Job zu bleiben, der auf dem Papier zwar einen guten Eindruck macht, gut zahlt und vermeintlich zukunftssicher ist, dich innerlich jedoch auffrisst — das ist risikoreich.

Ziele erreichen

Einer Sache nachzujagen, die dir Spaß macht, die dich tagein-tagaus beschäftigt und für die du bereit bist, Vollgas zu geben — das hat für mich nichts mit Risiko zu tun. Zumal wir durch das Internet unzählige Möglichkeiten für Nebenjobs haben, denen wir auch nach Feierabend und am Wochenende nachkommen können.

Eine Firma gründen bedeutet nicht, dass wir heute kündigen und uns erst dann um eine Business Idee kümmern sollten. Online Marketing Gym Co-Gründer David Winkler wusste zum Beispiel schon lange vor seiner Kündigung, dass er weiterhin Online Marketing betreiben will. Und, dass er sein Online Marketing Know-How weitergeben will. So entstanden seine ersten Social Media Workshops, die er — noch vor der Gründung des Online Marketing Gyms — gab. 

Wie du bekommst, was andere nicht haben 

Wenn du das nächste Mal an einem hochpreisigen Restaurant vorbeiläufst und die Nase rümpfst, erhältst du garantiert nicht das, was du willst. Auch wenn du einen Luxusurlaub als Geldverschwendung ansiehst, bist du auf dem Holzweg.

Ziele erreichen

Und wenn jeder, der einen Ferrari fährt, in deinen Augen eine Bank ausgeraubt hat, dann tust du das, was der Kopf hinter den Dilbert- Comics, Scott Adams, als „Loserthink“ bezeichnet. Du argumentierst gegen dich und deine Träume.

Alles, was ein anderer tut oder besitzt, musste irgendwann einmal verdient werden. Wortwörtlich. Denn Geld wächst nicht auf Bäumen. Geld kommt zu uns, wenn wir anderen einen Wert bieten, der größer ist, als der finanzielle Wert, den wir dafür entgegennehmen.

Ziele erreichen: Motivation ist quatsch

Zugegeben, ich bin nicht der größte Freund von Motivation. Motivation kommt und geht. Gewohnheiten und Disziplin bleiben. Trotzdem hat dieser Artikel das Ziel, dich zu ermutigen, den nächsten Schritt zu tun.

Chase Jarvis, einer der bekanntesten Photografen des letzten Jahrzehnts, schreibt in seinem Buch „Creative Calling“: Die Menschen, die wir als Gesellschaft feiern, haben ihren eigenen Weg gefunden. Die Schauspieler, Fußballer und Musikerinnen, die wir alle lieben, haben sich selbst durchgeschlagen und ihre Kreativität ausgelebt. Doch wenn es an uns liegt, das Zepter in die Hand zu nehmen, entscheiden wir uns oft für den scheinbar sicheren Weg. Wir leben den Traum unserer Lehrer, Eltern oder Geschwister — nicht unseren eigenen. Und das ist schade.

Wenn dich dieser Artikel auch nur ein bisschen zum Nachdenken anregt, dann habe ich meinen Job gemacht. Ja, vielleicht bist du noch viele Stunden von deinem Traum entfernt. Vielleicht gibt es noch dutzende Dinge, die du auf dem Weg zu deiner Definition von MEHR lernen musst. Doch es ist nur eine Entscheidung, die dich von deinem MEHR trennt. Eine einzige. 

Du bist herzlich eingeladen 

Mein Team und ich würden dir auf deinem Weg gerne weiterhelfen und laden dich ein, unser neues eBook "Die OMG Toolbox" herunter zu laden. Die Toolbox zeigt dir, was du unbedingt wissen musst, wenn du im Netz verkaufen willst. 

Von cleveren Marketing Strategien bis hin zu den Grundlagen, die immer sitzen müssen — egal, ob du eine Idee, ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufst. All das und mehr decken wir im eBook ab. 

Das Beste: Für dich als Teil der OMG Familie ist das eBook kostenlos!

Klicke den folgenden Button, um es herunterzuladen.

Unser Geschenk für dich!


Lade dir jetzt unser eBook Die Online Marketing Gym Toolbox kostenlos herunter und lerne im Netz zu verkaufen!

Über den Autor

Freddy Braun ist einer der Online Marketing Gym Gründer. Freddy hat in den USA studiert und leitet mittlerweile 3 Firmen in unterschiedlichen Branchen. 

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Folge uns auf
cross-circle
>
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram